Corona

+++ Aktuelle Informationen +++

Durch das Corona-Virus hat sich unser Leben in den letzten Monaten geändert. Frühzeitige Kontaktbeschränkungen und die Absage von Veranstaltungen haben dazu beigetragen, das die Ausbreitung des Virus verlangsamt wird.

Nach und nach sind in den Gemeinden und CVJM wieder die Kinder- und Jugendgruppen gestartet. Hier gilt es einige Grundsätze in der Corona Phase zu befolgen.

Es geht in erster Linie nicht um Ge- oder Verbote, sondern darum, dass sich das Virus nicht verbreitet, oder wenn, dann nur kontrolliert und diese Verbreitung nachverfolgt werden kann.

Dazu haben sich in den letzten Wochen viele Menschen Gedanken gemacht, wie die Grundintention bei möglichst viel Freiheit umgesetzt werden kann. Einige Regeln müssen dabei umgesetzt werden.
Und denk daran, es geht bei allen Überlegungen nicht um dich, sondern um den anderen – sowohl beim Schutz als auch bei der Überlegung, möglichst vieles möglich zu machen.

Hier die wichtigsten Grundlagen in Kürze

  1. Die Zahl der regelmäßigen engeren Kontakte beschränken. Am besten auf die Menschen, die du dir gut merken kannst.
  2. Personen, denen du nur wenig oder unregelmäßig begegnest, möglichst mit (mind.1,5 m) begegnen, bzw. mit Mund-Nasen Schutz.
  3. Begegnungen im Freien sind Begegnungen in geschlossenen Räumen vorzuziehen.
  4. Räume, die für Treffen genutzt werden, sollten gut zu lüften sein.
  5. In den Räumen der Gemeinde und auf dem Grundstück der Gemeinde darf die Bezugsgruppe max.10 Personen sein, auch wenn sie aus verschiedenen Familien kommen.
  6. Auf die Einhaltung des Mindestabstands, und das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung kann verzichtet werden, wenn es sich um eine Personengruppe von maximal 10 Personen handelt.
  7. Treffen sich zwei Bezugsgruppen oder kommt jemand weiteres zu der Bezugsgruppe hinzu, gilt die Abstandsregel, bzw. Mund-Nase Schutz.
  8. In den Gemeindehäusern und Jugendhäusern ist es wichtig, dass die Laufwege geregelt sind, damit es nicht zu unnötigen Begegnungen mit anderen TN kommt.
  9. TN und Mitarbeitende, die irgendwelche Symptome zeigen, bleiben im Zweifel zu Hause.
  10. Händewaschen -  vor und nach der Gruppenstunde.
  11. Wenn ihr Essen und Getränke weitergebt, nur in verpackten, geschlossenen Behältnissen (in gut organisierten Fällen (Mundschutz, Spuckschutz, etc.), es können auch Tellergerichte ausgegeben werden.
  12. Führt eine Liste darüber, wer bei eurem Angebot dabei war (Adressliste).

Tipps

Laufwege mit Pfeilen auf dem Boden markieren.
In der Wartezone Kreuze auf dem Boden malen – besorgt euch Sprühfarbe, dass ist super.
Kennzeichnet alle Räume mit der max. Personenzahl, die hinein dürfen.
Habt genug Flüssigseife und Papierhandtücher vorrätig.
Wenn euer Gruppentreffen in dem Raum / Haus zu Ende ist, putzt alle Tische, Handläufe und Türklinken mit einem feuchten Lappen ab (Seifenlauge).


Obwohl das Haus der Kirche bis auf weiteres für Besucherverkehr geschlossen bleibt, sind wir telefonisch und per Mail im Büro für euch zu den üblichen Zeiten errreichbar.

Für Informationen die den Kirchenkreis betreffen, schaut bitte auf der Webseite www.kirchenkreis-minden.de. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert.

Unter der Seite Corona Time findet ihr Ideen, wie ihr in der Kinder- und Jugendarbeit und in der Arbeit mit Konfirmand:innen den Kontakt zu den Menschen halten könnt. Weitere Ideen sind sehr willkommen. Schickt uns einfach eure Ideen per Mail oder Whatsapp zu.

Viele Ideen und Angebote sind entstanden,um weiterhin den Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen zu halten. In den Sommerferien fanden an verschiedenen Stellen im Kirchenkreis Ferienspiele für Kinder statt, Jugendfreizeiten wurden mit kleineren Gruppen durchgeführt und auch Open-Air Gottesdienste konnten gefeiert werden.
Nachdem nun wieder Gruppen stattfinden dürfen, starten in den Gemeinden und CVJM nach und nach wieder die Angebote. Das ist genial.

 



Stand: 4.11.2020

Frühjahr 2021

14. November 2020

Aktelle Informationen